Glaube nicht, dass das hier alles so einfach ist….

…sagte der Skipper Bernd nach dem Crewwechsels anlässlich eines Anrufes beim Webmaster am Sonntag Mittag gegen 12:30 Uhr.

Vorher hatte sich Crew No.11 ordnungsgemäß abgemeldet:

“So, Crew Nr. 11 meldet sich ab und hat an Crew Nr. 12 Original, live und in Farbe übergeben. Boot schwimmt noch, wie man sieht und ist auch schon auf dem Weg. Wir lassen den Tag als Badetag ausklingen und fliegen heute Abend.”

Natürlich habe ich Bernd nach den besonderen Schwierigkeiten gefragt, mit denen er sich konfrontiert sah. Und tatsächlich, das ist alles wirklich nich so einfach wie gedacht.

Tatsächlich muss sich die neue Crew mit widrigen Gesamtumständen herumplagen, wie z.B. Temperaturen von ca. 30 Grad, wolkenlosem Himmel, kristallklarem Wasser und sage und schreibe 3 Bft. Wind.

Aber wie Skipper Bernd nu  mal ist, er und seine Crew haben durchgehalten, und nach erfolgreicher Verproviantierung in Slano haben sie unerschrocken die Segel gesetzt und sind tatsächlich am heutigen Etappenziel angekommen:

“Liegen jetzt an der Konoba Mungos, Empfehlung von Ingo. Konnten tatsächlich 2/3 der Strecke segeln. Gleich duschen und dann geht’s zum Essen. LG Bernd”