Umbauten auf der HEIDE-WITZKA?

Der geneigte Leser wird sich möglicherweise an den Auftakt des Jubiläumstörns 2013 in Antibes in Frankreich erinnern. Die erste Crew bestand damals aus Dr. Rudi und zwei weiteren Ingenieuren, was dem damaligen Bootsmann durchaus Kummer bereitet hat, da er ein angeborenes Mißtrauen gegenüber studierten Ingenieuren hat.

Der damalige Logbucheintrag berichtete von Überlegungen, eine kleinen aber feinen Nuklearantrieb auf der HEIDE-WITZKA zu installieren. Seinerzeit wurde offensichtlich aus Zeitgründen darauf verzichtet.

Nun erinnern wir uns, dass unser Dr. Rudi unlängst erneut an Bord der HEIDE-WITZKA weilte, und nachdem mir der aktuelle Skipper Holger folgendes Video mit dem Bemerken schickte, dass man heute nach DUBROVNIK motort sei, bin ich mir nicht mehr sicher, ob diese Umbauten nicht doch zwischenzeitlich vorgenommen worden sind.