Törnprotokoll der SY HEIDE-WITZKA

Törn Nummer 1
Törnstart – Törnende 26/Mai/2018 – 02/Juni/2018
Skipper Jens *********
Crew Family
Ausgangshafen Izola
Zielhafen Zadar
Bilge trocken? Etwas Wasser
Rigg inspizieren: Wanten und Stagen, laufendes Gut, Rollfockanlage, Spibaum, Rollanlage Groß Alles soweit einsehbar ok.
Tauwerk und Fender: Prüfung auf Schäden, Prüfung auf Vollständigkeit Bislang Segel nicht genutzt, das was einsehbar ist, ist ok.
S.o
Segel und Schoten: Sichtprüfung auf Schäden, Spi, Blister, (für Spi und Blister ggf. „nicht benutzt“ notieren) S.o.
Winschen, Traveller, Umlenkrollen OK? Alles ok.
Pumpen, Seeventile und Toiletten, Funktion prüfen: Elektrische Lenzpumpe, Handlenzpumpe, Duschpumpe Alles gecheckt und in Ordnung.
Abwassertank: 1 x pro Woche mindestens 1 Liter Essigessenz einfüllen und den Tank mit Wasser auffüllen. 24 Stunden stehen lassen und Tank dann entleeren! Wird gemacht!
Lampen: Heck-,Anker-, Dampferlicht, Positionslampenlampen, Decklicht , Lampen unter Deck Alles ok.
Motor, Außenborder, Saildrive, Gas: Betriebsstunden, Ölstand, Kühlwasser, Diesel, Kraftstoff für Außenborder Aussenborder nicht geprüft, alles andere ok.
Batterien: Spannung, Ladezustand Alles ok.
Ankergeschirr und Winde: Klar zum fieren? Kette OK? Heckanker und Kette Soweit einsehbar alles ok.
Ruderanlage, Bugstrahlruder: Funktionen OK? Alles ok und funktionstüchtig.
Navigation, Logge, Echolot, Kompass, Funkgerät: Funktioniert alles einwandfrei? Alles bestens und ok.
Unter Deck: Pantry, Kühlung, Frischwasser, Fäkaltank, Luken Alles ok.
Rumpf, Deck, Scheuerleisten, Reling: Beschädigungen? Keine Schäden feststellbar.
Seenotmittel, Rettungswesten, Rettungsinsel: Ok.
Zustand des Dingis: Liegt prall aufgeblasen an Deck und scheint ok.
Was ist aufgefallen? Worauf ist besonders zu achten? (z.B. nach durchgeführten Reparaturen) Der Kühlschrank will nicht recht. Aggregat läuft, produziert aber keine Kälte. Werden nochmal verschiedene Schalterstellungen testen.
Ergänzende Anmerkungen: Schiff in hervorragenden Reinigungszustand übernommen, vorbildlich! Aber es war kein einziges Bier mehr an Bord….