Grundsätzliche Bemerkung zum Thema AIS

Während die Crew No. 4 bereits wieder unterwegs ist (Siehe AIS-Signal bei Vesselfinder) ist heute Morgen vielleicht der rechte Zeitpunkt, einige Anmerkungen zum Thema AIS loszuwerden und somit einige vielleicht aufkommenden Fragen zu beantworten. 

Wie der geneigte Logbuchleser sicherlich festgestellt hat, gerät die HEIDE-WITZKA ab und zu “out of control”, soll heißen, sie ist nicht mehr auf der virtuellen Seekarte zu sehen. Oder der Track (die Spur der vergangenen Positionen) bricht irgendwo im Nirgendwo ab und das Schiff ist längst an einer anderen Position.

Natürlich gerät die HEIDE-WITZKA nicht wirklich außer Kontrolle, da haben wir volles Vertrauen in unsere erfahrenen Skipper.

Das zeitweise “Verschwinden” des Schiffes vom Bildschirm hängt vielmehr mit der technischen Funktion des AIS zusammen, der AIS-Sender ist quasi im Funkschatten. Dieses Phänomen kennt jeder, wenn plötzlich auf dem Smartphone das Symbol “Kein Netz” auftaucht.  So ähnlich muss man sich das beim AIS vorstellen, wenn sich das Schiff nicht mehr im Deckungsbereich eines Empfangsmastes befindet.

Weitere Informationen zum Thema AIS findet man bei WIKIPEDIA.

Und hier noch einige mehr oder weniger einfache grafische Erläuterungen: