Eckernförde

Die HEIDE-WITZKA hat den letzten freien Platz im Stadthafen ergattert, Dr. Rudi muss nicht lange laufen, um eine Örtlichkeit für die dringend erforderliche Nahrungsaufnahme zu finden.

Angeblich habe man unmittelbar nach dem Einlaufen das letzte Bier an Bord getrunken, wobei sicherlich davon auszugehen ist, dass es sich um das letzte an Bord verfügbare Bier gehandelt hat. Ich glaube nicht, dass die Crew zukünftig der Abstinez frönen will, zumindest würde es mich nicht nur verwundern, es macht eigentlich auch keinen wirklichen Sinn.

Auf der Suche nach möglicherweise noch an Bord befindlichen Getränken stieß man auf einen Flasche zunächst nicht zu definierenden Inhalts. Nach genauerer wissenschaftlicher Untersuchung konnte festgestellt werden, dass diese Flasche nebst Inhalt offensichtlich bereits eine Atlantiküberquerung hinter sich hatte. Ein sofort eingeleiteter Selbstversuch führte zu dem nicht verwunderlichen Schluß, dass Dr. Rudi dringenden Gesprächsbedarf mit dem letzten Skipper hat. Der Inhalt der Flasche, angeblich karibischer Rum, diene “allenfalls zum Reinigen des nicht vorhandenen Teakdecks der HEIDE-WITZKA, aber auf keinen Fall zum Verzehr durch einen durchschnittlichen Mitteleuropäer”. Wobei Dr. Rudi selbstverständlich sofort hinzufügte, dass er sich keinesfalls für einen solchen halte. Mitteleuropäer vielleicht, durchschnittlich auf keinen Fall.

Crew Crew1 Eckernförde Laboe Sonnenuntergang Laboe