Die “Mühen des Tages”

Der Skipper von Crew No. 8 schreibt heute Abend tatsächlich was von “Mühen des Tages”. Wenn das, was ich den Fotos entnehmen kann, die Mühen des Tages sind, dann möchte ich nicht wissen, was der Mann und die Crew in seiner Freizeit macht, wenn er keine Mühen hat.

Im Original lautet die Meldung wie folgt:

“Moin Karlo, heute hatten wir einen schönen Segeltag.
Wir sind von Slano rüber zur Insel Mljet und etwas an ihr vorbei. Dann haben uns die Beschreibungen des Schlemmertörns in Kroatien extrem motiviert die Bucht Prozura anzusteuern. Nun liegen wir vor dem Restaurant Marijina und freuen uns auf ein erlesenes Essen aus dem Steinofen (Nr. 53 im Buch). Vorher gab es natürlich ein ausgedehntes Bad im Salzwasser, einfach schön.”

In der dunklen, eigentlich schon verdrängten Erinnerung des Fotos der beiden männlichen Crewmitglieder (schon wieder eine gemischte Crew?) frage ich mich insgeheim, ob das Meer das Bad im Salzwasser den auch so genossen hat wieder beiden.

Kurze Zeit nach der ersten Meldung kam dann die nächste, allerdings schon deutlich kürzer und da sprach man von den “Mühen des Tages”:

“Dafür haben sich die „Mühen“ des Tages gelohnt.”

Angefügt war das Foto mit dem toten Fisch!  Will man uns Glauben machen, die Crew hätte den selber gefangen? Na gut, dann wollen wir das mal glauben, das mit den Mühen. Weitere Impressionen des harten Segelalltags gibt es in der nachfolgenden Gallerie!