Die Heide-Witzka, Menton, Frankreich, Wein, Käse und peinliche Touristen

Eine etwas seltsam anmutende Überschrift für einen Logbucheintrag. Aber einerseits ist dies kein wirkliches Logbuch und somit nicht an die Vorgaben der Seemannschaft gebunden. Und zum anderen wird dieses Logbuch aus der Ferne geführt und ist insofern auf die Angaben und Mitteilungen der jeweiligen Crew angewiesen. Und genau auf der Basis dieser Mitteilungen kommen dann manchmal auch seltsame Überschriften zusammen.

Die Meldungen im Einzelnen, mit den jeweiligen Originalkommentaren:

18:41 Uhr, (Kari) Hi Karlo, wir haben eben eine Stadtbesichtigung gemacht. Knapp 10 Kilometer mit 13.000 Schritten und 18 Stockwerken gelaufen. Es ist sehr schön hier.
Originalton Kari: Wie will man hier ein Klavier tragen?
Kari: Wenn man ganz genau auf den Hafen schaut, sieht man an der Hafenmauer in der kleinsten Lücke das kleinste Boot. Das sind wir.
Originalton Kari: Touristen können so peinlich sein
Kommentar Karlo: Aufgrund des Gesichtsausrucks und dem Grad der Konzentration könnte man auf die Idee kommen, der Doc ist Gerichtsmediziner und gerade bei einer Obduktion. Dabei bereitet er nur die französischen Grundnahrungsmittel vor.