Abschlussbericht von Skipper Frank

Mangels Internetverbindung stellte sich die kontinuierliche Berichterstattung von Bord der HEIDE-WITZKA in den letzten Tagen etwas kompliziert dar.
Nun hat die Crew um Skipper Frank das Schiff bereits verlassen und ist per Flieger auf dem Weg nach Ibiza (?) und ich bekomme die Meldungen der letzten Tage als Zusammenfassung:

Von wegen schlaflos in Valencia… . Das war Moreira und Ich habe einen fatalen Fehler begangen. Zwei Café Solo mit nur einem Brandy gekonntert und dann ein bisschen Wind… Ich war wach, dass ich Dich damit reingezogen habe tut mir leid… (siehe auch: drei grüne Papageien) 😁
Auf dem Weg nach Vila Joiosa, Gross draußen ca. 4 knts. Auf dem Bild der begnadete Rudergaenger Kai und die bezaubernde Bettina
Fest vor Boje zwischen kleinem Felsen und Festland… Ganz allein…
Stärkung… Kai ist auch ein begnadeter Koch
Fest in La Vila Joiosa. Vorher auf Mobilfunk angerufen nur Spanisch verstanden. Auf VHF 9 angefunkt Null Reaktion… warum habe ich den SRC gemacht? Im Hafen ein wenig gekreiselt und dann kam jemand… Supernett.
[10:09, 30.6.2019] Frank 27.06. Auslaufen Richtung Alicante. Vielleicht Stopp in der Nähe von Benidorm…
[10:11, 30.6.2019] Frank Bordplotter, Autopilot und ich sind nicht wirklich Freunde geworden. Navigation mit Hammer und Zirkel… Und Tablet mit Navionics
[10:12, 30.6.2019] Frank : … Manhattan?
[10:15, 30.6.2019] Frank : Ist Benidorm – Crew- Besprechung: weiter nach Alicante
Mit bis zu 8 kts unter Genua nach Alicante
In Alicante getankt und in der Marina eingecheckt. Die wiederholte Frage nach der exakten Breite der Heidewitzka hat mich nicht stutzig gemacht…
Links haben wir noch einen Fingersteg und die Boote neben uns sind einfach groß…
Anlegeeis…
Abends sehr lecker gegessen
Teufelszeug… Ich meine den Café Solo
Abends Feuerwerk… Das passt
28.06. Hafentag in Alicante
Klarchiff. Und das beliebteste Versteck für den…
[11:11, 30.6.2019] Ausgecheckt mit dem Flieger nach Ibiza
Zum Schluss ein wenig Dank…
Das schauen wir uns seit einiger Zeit von oben an und haben uns gefragt wie es wohl wäre… Haben wir gemacht, war klasse und wird wiederholt. Dank an Karlo für seine Geduld mit dem Schreiberling… Ich bin jetzt fertig. Ich glaube ich mach mir jetzt einen Café Solo…

Die Sache mit der “schiefen Ebene” !

Moin Karlo, ein kleiner Lagebericht: Boot ist fest in Alicante. WC achtern funktioniert wieder. ( Schlauchschellen gelöst, Schlauch vollständig auf Stutzen geschoben, Schlauchschelle angezogen). Leichter Schaden am Inventar – zwei Gläser haben die Sache mit der schiefen Ebene nicht überlebt.
Ein paar Bilder stelle ich noch zusammen und schicke Sie Dir per WhatsApp zu. Ist Dir morgen früh ca. 0345 recht? 😁😁😁

Anmerkung des Webmasters: Wenn Ihr glaubt, bei Euch in Spanien ist es warm, dann schaut Euch mal dieses Glas an, dass ich heute Abend auf dem Gartentisch hatte:

Schlaflos in Valencia?

Schlaflos in Seattle ist eine romantische Filmkomödie der Regisseurin Nora Ephron aus dem Jahr 1993. Der Film mit Tom Hanks und Meg Ryan in den Hauptrollen erzählt die Geschichte einer Liebe auf Distanz und von der Hoffnung, die wahre Liebe zu finden.

Irgendwie muss an Bord der HEIDE-WITZKA ähnliches vorgefallen sein, zumindest hätte man auch schreiben können: “Schlaflos in Valencia”. Oder wie soll es erklärt werden, dass in der Nacht zu heute, gegen 03.17 Uhr, das Mobiltelefon des Webmasters in ein quasi orgiastisches “WhattsApp-Empfangsmeldungs-Mitteilungssignal” verfiel.

Sage und schreibe 17 WhatssApp Mitteilungen gingen nacheinander ein. Ok, ich war eh wach, weil bei den Temperaturen kann sowieso keiner richtig schlafen.

Hier nun die Mitteilungen von Bord der HEIDE-WITZKA mit den originalen Untertiteln:

23.06.2019 – Hafentag in Valencia
Auf dem Bild sind drei grüne Papageien… ehrlich!
Doch falsch navigiert?… Ne ist Stierkampfarena!
?
Tolle Fliesen
Auslaufen Valencia 24.06. 0700
Kein Wind… Motor bis Denia unterwegs 2h Segel draußen
1600 Fest in Denia
Etwas Grün würde an Bord gewünscht
Kleinigkeiten werden sofort erledigt
Sundowner
25.06. Auslaufvorbereitung in Denia Richtung Moreira. Himmel bedeckt Stimmung nicht.
Kein Wind und drückend schwuel…
Es hat aufgeklart… Und Badebucht!
Nachbarboot… Zwei junge Kerls an Bord. Die haben nackend gebadet… Keine Bilder.!
1800 Boot fest in Moreira. Inspektion Backboardseite und Ruderblatt…Topp!
Ruhiger Liegeplatz! Und der Weg zu den Sanitäranlagen ist eine kleine Sporteinheit… Heute 11.000 Schritte laut meinen Fitnessarmband.

Neue Crew in Valencia

Haben gestern die Heidewitzka in Valencia übernommenen. Heute Hafentag in Valencia. Morgen geht es nach Denia.

Liebe Grüße von Anja und Frank & Kai und Bettina

24 Stunden durchgesegelt!

Skipper Michael rief eben an und gab eine kurze, aber prägnante Lagemeldung ab: Sind 24 Stunden bei hochsommerlichem Wetter und tollem Wind durchgesegelt, allen gehts gut, auch dem Schaiff. Momentan sei man in Burriana in der dortigen Marina.

In Ermanglung von Bildmaterial (hab nix bekommen) hier der Link zur Webseite der Marina: https://www.burriananova.com/

Keine Meldung von Bord….

..aber die HEIDE-WITZKA scheint auch sehr weit weg vom Land gewesen zu sein, eine Internet- oder Telefonverbindung somit unwahrscheinlich.

Dem Track nach hat sich die Crew um Skipper Michael auf dem Weg vom spanischen Festland zu der Inselgruppe der Columbretes gemacht, das heisst, eigentlich sind sie schon wieder auf dem Rückweg.

L`amettla del mar (Nach dem Crewwechsel)

Soeben habe ich die erste Nachricht von Skipper Michael und seiner Crew von Bord der HEIDE-WITZKA bekommen. Wieder mal ein Novum, der erste telefonische Bericht von Bord.

Michael klang durchaus euphorisch, was durch das vom ihm als “phantastisch” bezeichnete Wetter liegen dürfte. In 8 1/2 Stunden ist die HEIDE-WITZKA von Tarragona aus bis nach L`amettla del mar geseglt und liegt nun dort an einem “wunderschönen” Liegeplatz neben einer israelischen Yacht.

Die von Michael angegebenen gesegelten 40 Meilen kamen mir zunächst etwas viel vor, die Entfernung zwischen beiden Häfen dürfte allenfalls die Hälfte betragen, nachdem ich den Track angeschaut habe, erscheinen sie glaubhaft. Da hatte offensichtlich tatsächlich jemand Spaß am Segeln.

Da die Bildübertragung per Sprache bis dato noch nicht erfunden wurde (oder?), habe ich mal zwei Fotos des Hafens aus dem Netz geholt. Google ist nämlich unser Freund.

Zum Crewwechsel nach Tarragona

Unser letzter Schlag ging zu unserem Ziel Hafen Tarragona, wo wir morgen die Yacht an Michael übergeben. Wind von vorne, Bft 5-6 und eine steile Welle haben das Segel zum Vergnügen gemacht. Absatz heute Abend geht es noch in die Altstadt.

Liebe Grüße von Gebhard Thomas und Uwe!

Auf dem Weg nach Torredembarra

Lieber Karlo,

Gestern haben wir unseren Törn vom Port Olimpico in Richtung Costa del Garraf fortgesetzt. Die VTGs von Barcelona haben weit mit einem langen Schlag umrundet. Ein Containerschiff hat uns noch hartnäckig verfolgt, wir konnten es aber abschütteln. Bei wiederum grandiosem Wetter sind wir hoch am Wind bis runter nach Ginestra gesegelt. Heute ging es weiter Richtung Tarragona mit Wind von achtern. Auf einer schönen Welle sind wir entlang der Felsküste der Costa del Garraf zu unserem Zielhafen Torredembarra gesurft. Im Hafen haben wir beobachtet, wie sehr ein patenter Schlagmann sein Ruderteam anfeuern kann. Vielleicht wäre dies auch eine nützliche Information für den HSV ….

(Am Donnerstag, den 13.6.2019 verfasst, Bilder kommen nach)

Regen auf dem Weg nach Tarragona

Nach einem Supertag mit viel Raumwind gestern,ordentlich Speed und gutem Sonnenwetter, kamen wir  gut gelaunt an. Leider war unser Zielhafen „Arenys de Mare“ voll belegt, so dass wir nach „El Balis“ ausweichen mussten. Im Hafen wurde uns gleich ein netter Consulting Auftrag eines deutschen Ehepaares aufgegeben, weil sie einen offensichtlichen Fehlkauf getätigt hatten! Der Consulting-Auftrag wurde mit einem herzlichen Lächeln der Ehegattin begleitet.

Heute, den 11. Juni haben wir uns bei viel Regen und totaler Flaute auf den Weg Richtung Tarragona gemacht und übernachten im Port Olympic bei Barcelona. Leider war der Regen unser Begleiter für den ganzen Tag. Durchnässt angekommen, eine heiße Dusche genommen, geht es zum Essen. Morgen segeln wir weiter! Bis bald…. Viele Grüße Gebhard und seine Mitstreiter.